Förderprogramm „Digital Jetzt“ – Digitalisierung für KMU

Förderprogramm „Digital Jetzt“ – Digitalisierung für KMU

Förderprogramm „Digital Jetzt“ – Digitalisierung für KMU

pixabay.1938449-1024x683-1

Um kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse zu unterstützen, können diese seit dem 7. September einen Antrag auf Zuschüsse, im Rahmen des Förderprogramms „Digital Jetzt“, beantragen.

Peter Altmaier äußert, dass besonders der Mittelstand noch Lücken in der Digitalisierung aufweist und durch einen Investitionszuschuss unterstützt werden muss.

Durch die Corona-Pandemie leiden viele Unternehmen unter den wirtschaftlichen Auswirkungen, die Wettbewerbsfähigkeit und Zukunftssicherheit soll durch das Förderprogramm gestärkt werden.

Die KMU werden in der Qualifizierung von Mitarbeiter*innen unterstützt sowie in alle Themen rund um digitale Technologien. Insgesamt umfasst das Programm 203 Millionen Euro.

Fördermittel in Form eines Zuschuss bis zu 40% möglich.

Fördermittelberatung unter +49 821 455485-0

Bildquelle: Pixabay 1938449 (lizenzfrei)

Weitere Beiträge

Subventa vermittelt nun auch gezielt Fördermittel in Österreich
Förderzeitraum: seit 2022
Nicht öffentlich zugängliche Ladestationen für Elektrofahrzeuge – Kommunen
Förderzeitraum: 19.07.2022 – 31.12.2022
Richtlinie über die Gewährung von Zuschüssen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und/oder des Freistaats Thüringen zur Förderung der Sicherung und Gewinnung von hochqualifiziertem Personal für Forschung und Entwicklung und Innovationen (FTI-Thüringen PERSONEN)
Förderzeitraum: 05.09.2022 – 31.12.2023

Neueste Beiträge

Kontaktieren
Sie uns!

Unsere Mitarbeiter informieren Sie gerne. Unsere Vergütung ist erfolgsorientiert!