Zuschüsse für
Unternehmen

Zuschüsse

Staatliche Zuschüsse für Ihre Projekte

Bei Zuschüssen handelt es sich um nicht rückzahlbare finanzielle Zuwendungen. Zuschüsse werden vor allem für die Wachstumsfinanzierung, sowie für die Innovationsförderung ausgereicht.

Die Förderung per Zuschuss umfasst ein breitgefächertes Spektrum an möglichen Förderbereichen. Um Ihnen eine individuell auf sie zugeschnittene Förderung zu ermöglichen, informiert die Subventa Fördermittelberatung Sie über die verschiedenen Arten von Zuschüssen für Unternehmen und das genaue Vorgehen bei der Antragstellung.

Kontakt aufnehmen

Kostenloser
Fördermittel­check
Wir überprüfen Ihr Investitionsprojekt kostenfrei auf Förderfähigkeit
Bekanntmachung der Förderrichtlinie mFUND
Förderzeitraum: 01.10.2021-30.06.2024
Richtlinie zur Förderung zum Aufbau von KI-Servicezentren
Förderzeitraum: 02.10.2021-30.06.2024
Richtlinie zur Förderung von Projekten zum Thema „Innovationshub für Quantenkommunikation
Förderzeitraum: 17.09.2021-30.06.2024
Richtlinie zur Förderung von Projekten zum Thema „KI-Anwendungshub Kunststoffverpackungen – nachhaltige Kreislaufwirtschaft durch Künstliche Intelligenz“ im Rahmen der KI-Strategie der Bundesregierung und der Strategie „Forschung für Nachhaltigkeit (FONA)“
Förderzeitraum: 10.09.2021-31.12.2026
Hessen: Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung der Attraktivität und Nachhaltigkeit der Innenstädte
Förderzeitraum: 24.08.2021-31.12.2021
Richtlinie zur Förderung der Energieeffizienz und CO2-Einsparung in Landwirtschaft und Gartenbau Teil B – Erneuerbare Energieerzeugung
Förderzeitraum: 19.08.2021-31.12.2023
Saarland: Richtlinie zur Förderung der nachhaltigen Mobilität im Saarland (NMOB) Teil: Förderung von elektrischen Zweirädern in Sharing-Flotten NMOB- „Sharing-Flotten“
Förderzeitraum: 27.08.2021-31.12.2022
Richtlinie „Zuschuss zur Verbesserung der Internetversorgung“ („Digitalisierungszuschuss“)
Förderzeitraum: 13.08.2021-31.12.2024
Richtlinie zur Förderung der „6G-Industrieprojekte zur Erforschung von ganzheitlichen Systemen und Teiltechnologien für den Mobilfunk der 6. Generation“ im Forschungsprogramm für Kommunikationssysteme „Souverän. Digital. Vernetzt.“
Förderzeitraum: 13.09.2021-06.12.2021
Richtlinie zur Förderung von Projekten zum Thema „Forschung zur Entwicklung von Kompetenzen für eine digital geprägte Welt“ (Digitalisierung III)
Förderzeitraum: 16.09.2021-13.12.2021

Weitere Informationen: Innovationsförderung auf allen Ebenen

Unternehmen, die innovative Verfahren oder Produkte entwickeln, können auf Förderprogramme des Staates, des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der einzelnen Bundesländer zugreifen. Die zahlreichen Programme wirken dabei nicht nur in unterschiedlichen Förderbereichen wie Wachstumsfinanzierung, Digitalisierungsförderung oder Förderung von Nachhaltigkeit. Auch die Arten der öffentlichen Fördermittel unterscheiden sich erheblich.

Ausschließlich der regionalen Wirtschaft dienen die Programme der Bundesländer. Diese sind höchst unterschiedlich ausgestaltet. Allgemein bestehen gute Aussichten auf Innovationsförderung für Projekte, die Arbeitsplätze im jeweiligen Bundesland schaffen.

Fördermittel für Innovation, Fortschritt & Entwicklung

Bei der Innovationsförderung setzen öffentliche Geldgeber einerseits auf direkte Mittelzuweisungen in Form von Zuschüssen für Unternehmen. Förderziele sind die wirtschaftliche Stabilisierung strukturschwacher Regionen und die Stärkung im Bereich der sogenannten Schlüsseltechnologien. Welche Technologien genau darunterfallen, ändert sich bisweilen schnell. Aktuell zählen dazu beispielsweise die Biotechnologie und die Informationstechnologie.

Die Bundesregierung wickelt ihre Förderprogramme über die Kreditanstalt für Wiederaufbau und das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle ab. Hier stehen als Förderinstrument zinsvergünstigte Förderdarlehen im Vordergrund. Teilweise gehören dazu auch direkte Tilgungszuschüsse.

Im Rahmen unserer Beratung klären wir nicht nur, welche Programme für Ihr konkretes Vorhaben in Betracht kommen. Wir helfen Ihnen auch, das günstigste Förderprogramm auszuwählen. Dabei spielen viele Faktoren eine Rolle, beispielsweise die steuerliche Situation Ihres Unternehmens und der Standort.

Innovationsförderung für Forschung und Entwicklung

Zum Bereich der Innovationsförderung zählt auch die Förderung von Forschung, Entwicklung, Wissenstransfer und Technologietransfer in verschiedenen wirtschaftlichen Bereichen, zum Beispiel nachhaltige Umwelttechnologien, Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) und im Gesundheitswesen.

Die Förderung von Forschung und Entwicklung durch den Bund richtet sich insbesondere an innovationsstarke kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs), die Unterstützung bei der Forschungsinfrastruktur benötigen, mit dem Ziel, neue Technologien zu entwickeln. Hierbei unterscheiden sich die Förderprogramme für Innovation in Förderzeitpunkt (Entwicklungsphase oder Marktreife) und Förderumfang: von 100-Prozent-förderfähiger Grundlagenforschung über 50-Prozent-förderfähige industrielle Forschung bis zu 25-Prozent-förderfähiger experimenteller Entwicklung.

Die meisten Innovationsförderungen im Bereich Forschung und Entwicklung können in Antwort auf Ausschreibungen eingereicht werden und werden dann auf verschiedene Kriterien, wie Forschungsrelevanz, Projektqualität und -potenzial, persönliche Qualifikation der Projektbeteiligten und die Kommerzialisierungsperspektive bzw. das Marktpotenzial geprüft. Entsprechend wichtig ist die aussagekräftige und ausgereifte Projektdarstellung, bei der unsere Fördermittelberater Sie gerne unterstützen.

Patentierung & Markteinführung von Innovationen: Förderungen durch den Bund

Die Umsetzung von innovativen Ideen in wirtschaftlichen Erfolg ist ein langer Weg. Neben der Innovationsförderung zur Markteinführung kann die Patentierung neuer Produkte ebenfalls gefördert werden, z. B. durch die Verwertungsförderung oder Strategieförderung von SIGNO Deutschland.

Der Bund hält sowohl für Patentierung als auch für die Markteinführung Förderprogramme bereit, die standort- und technologieunabhängig ausgelegt sind. Von Innovationsförderung können also grundsätzlich alle mittelständischen Unternehmen profitieren – als führende deutsche Fördermittelberatung für KMUs erläutern wir, welche Voraussetzungen Ihr Unternehmen dafür erfüllen muss und begleiten Sie durch den gesamten Fördermittelprozess.

Neueste Beiträge

Kontaktieren
Sie uns!

Unsere Mitarbeiter informieren Sie gerne. Unsere Vergütung ist erfolgsorientiert!