Deutsch-Französische Ausschreibung für gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte mittelständischer Unternehmen

Deutsch-Französische Ausschreibung für gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte mittelständischer Unternehmen

Deutsch-Französische Ausschreibung für gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte mittelständischer Unternehmen

Förderzeitraum: 15.11.2020-15.06.2021
pixabay.3349075-1024x682-1

Das deutsch-französische Forschungs- und Entwicklungsprojekt (FuE-Projekt) fördert die Entwicklung marktpotenzieller innovativer Produkte, Verfahren und technischer Dienstleistungen.

Die Kosten werden mit den nationalen Förderprogrammen sowie mit eigenen Mitteln der Antragsteller finanziert.

Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie mittelständische Unternehmen (<500 Mitarbeiter). Die Kooperation muss aus mindestens einem Partner in Deutschland und einem in Frankreich bestehen.

Unternehmen mit Mitarbeiter <1000 sind in Kooperation mit einem KMU antragsberechtigt. Auch Forschungseinrichtungen sind als Partner von Unternehmen förderfähig.

Der Antrag muss gemeinsam mit dem Partner bis zum 15.06.2021 gestellt werden. Zudem muss gesondert ein Antrag gemäß den nationalen Förderrichtlinien gestellt werden (ZIM-Antrag).

Fördermittelberatung unter +49 821 455485-0

Bildquelle: Pixabay 3349075 (lizenzfrei)

Weitere Beiträge

Subventa vermittelt nun auch gezielt Fördermittel in Österreich
Förderzeitraum: seit 2022
Nicht öffentlich zugängliche Ladestationen für Elektrofahrzeuge – Kommunen
Förderzeitraum: 19.07.2022 – 31.12.2022
Richtlinie über die Gewährung von Zuschüssen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und/oder des Freistaats Thüringen zur Förderung der Sicherung und Gewinnung von hochqualifiziertem Personal für Forschung und Entwicklung und Innovationen (FTI-Thüringen PERSONEN)
Förderzeitraum: 05.09.2022 – 31.12.2023

Neueste Beiträge

Kontaktieren
Sie uns!

Unsere Mitarbeiter informieren Sie gerne. Unsere Vergütung ist erfolgsorientiert!