Richtlinie „Digitale Anwendungen zur Steigerung der Ressourceneffizienz in zirkulären Produktionsprozessen“

Richtlinie „Digitale Anwendungen zur Steigerung der Ressourceneffizienz in zirkulären Produktionsprozessen“

Richtlinie „Digitale Anwendungen zur Steigerung der Ressourceneffizienz in zirkulären Produktionsprozessen“

Förderzeitraum: 08.07.2022 - 15.12.2022
Smart,Industry,Robot,Arms,For,Digital,Factory,Production,Technology,Showing

Für eine erfolgreiche Transformation der Wirtschaft hin zu mehr Nachhaltigkeit und Klimaneutralität ist die effiziente Nutzung von Ressourcen in zirkulären Produktionsprozessen eine Schlüsselstrategie. Ein wesentliches Mittel hierzu ist die Digitalisierung. Eine ressourceneffiziente, transparente und auf Echtzeitdaten basierte Produktion und die darauf aufbauende Etablierung zirkulärer Prozesse dient dabei nicht nur der Erreichung der Ziele des Klima- und Umweltschutzes. Sie treibt gleichzeitig die digitale Transformation deutscher Unternehmen voran und erhöht so auch ihre Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit.

Das BMUV fördert mit dieser Richtlinie daher Vorhaben zu Umsetzung konkreter Digitalisierungsmaßnahmen sowie zur Entwicklung innovativer und praxistauglicher Lösungen in den drei Schwerpunkten: digitale Optimierung von Produktionsprozessen, digitale Optimierung der Produktgestaltung und digitale Geschäftsmodelle für ressourceneffiziente und zirkuläre Wertschöpfung.

Antragsfähig sind Einzelvorhaben von Kleinstunternehmen und KMU sowie Verbundprojekte. Großunternehmen müssen mit KMU kooperieren. Hochschulen und Forschungseinrichtungen können im Einzelfall mit einbezogen werden.

 

Fördermittel: Zuschuss für einzelne KMU bis zu 85 %, Großunternehmen im Verbund mit KMU i.d.R. bis zu 50 %

 

Fördermittelberatung unter +49 821 455485-0

 

Bild von Blue Planet Studio

Weitere Beiträge

Sonderrichtlinie für das Förderungsprogramm TWIN Transition der Transformationsoffensive des BMAW
Förderzeitraum: 08.11.2023 – 31.12.2026
Richtlinie des Fachprogramms „Geoforschung für Nachhaltigkeit (GEO:N)“ zur Förderung von Projekten zum Thema „Tiefengeothermie: Grundlagen für die Energiewende im Untergrund“
Förderzeitraum: 08.11.2023 – 31.01.2024
Zuwendungen zur Umsetzung von Maßnahmen zur Klimafolgenanpassung sowie zur Risikoabschätzung und Prävention von klimawandelbedingten Naturgefahren und Extremwetterereignissen (Klimaanpassungsrichtlinie – KA-RL)
Förderzeitraum: 06.10.2023 – 30.06.2027

Neueste Beiträge

Kontaktieren
Sie uns!

Unsere Mitarbeiter informieren Sie gerne. Unsere Vergütung ist erfolgsorientiert!