Förderrichtlinie „Digitale Testfelder in Häfen“

Förderrichtlinie „Digitale Testfelder in Häfen“

Förderrichtlinie „Digitale Testfelder in Häfen“

Förderzeitraum: 01.01.2021-30.06.2024
pixabay.1569694-1024x683-1

Im Rahmen des Förderprogramms „Digitale Testfelder in Häfen“ soll die Entwicklung der Häfen in Deutschland zu High-Tech-Standorten gefördert und der Ausbau zu zentralen Datenhubs vorangetrieben werden.

Die Ziele der Digitalisierung in den deutschen See- und Binnenhäfen sind eine Steigerung der Flexibilität und Transparenz sowie eine Kostenreduktion und Verbesserung der Effizienz und Qualität. Diese sollen durch den Ausbau einer technisch digitalen Infrastruktur erreicht werden.

Gefördert werden Infrastrukturprojekte in den Bereichen: Verkehrsmanagement, Autonomes und automatisiertes Fahren, Digitalisierung in den Lieferketten und Administration.

Antragsberechtigt sind gewerbliche Unternehmen, Hafenbetreiber und Forschungseinrichtungen.

Fördermittel: Zuschuss bis zu 80% der förderfähigen Kosten, darunter fallen projektbezogene Kosten und Kosten für Koordinierungsaufgaben

Fördermittelberatung unter +49 821 455485-0

Bildquelle: Pixabay 1569694 (lizenzfrei)

Weitere Beiträge

Subventa vermittelt nun auch gezielt Fördermittel in Österreich
Förderzeitraum: seit 2022
Nicht öffentlich zugängliche Ladestationen für Elektrofahrzeuge – Kommunen
Förderzeitraum: 19.07.2022 – 31.12.2022
Richtlinie über die Gewährung von Zuschüssen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und/oder des Freistaats Thüringen zur Förderung der Sicherung und Gewinnung von hochqualifiziertem Personal für Forschung und Entwicklung und Innovationen (FTI-Thüringen PERSONEN)
Förderzeitraum: 05.09.2022 – 31.12.2023

Neueste Beiträge

Kontaktieren
Sie uns!

Unsere Mitarbeiter informieren Sie gerne. Unsere Vergütung ist erfolgsorientiert!