EU-Kommission verlängert und erweitert Beihilferahmen für Corona-Hilfen der Mitgliedstaaten

EU-Kommission verlängert und erweitert Beihilferahmen für Corona-Hilfen der Mitgliedstaaten

EU-Kommission verlängert und erweitert Beihilferahmen für Corona-Hilfen der Mitgliedstaaten

Förderzeitraum: 28.01.2021
pixabay.3595351-1

Am 28.01.2021 hat die Europäische Kommission die staatlichen Beihilfen zur Bewältigung der Corona-Pandemie verlängert und verbessert.

Folgende Änderungen sind nun im neuen Beihilferahmen:

  • die Obergrenze für Kleinbeihilfen wurde auf 1,8 Mio. € erhöht, für Fischerei und Aquakultur auf 270.000 €,
  • die Obergrenze für Fixkosten auf 10 Mio. € erhöht,
  • der Befristete Rahme wurde bis zum 31.12.2021 verlängert.

Bundeswirtschaftsminister Altmaier erklärt, dass die Erweiterung eine große Unterstützung für Unternehmen und Beschäftige ist, um die Folgen der Pandemie zu bewältigen.

Der beschlossene Befristete Rahmen ist die Grundlage für die deutschen Corona-Hilfen, wie zum Beispiel die Überbrückungshilfe, KfW-Kredite und die außerordentliche Wirtschaftshilfe.

Bild von Dimitris Vetsikas auf Pixabay

Weitere Beiträge

Subventa vermittelt nun auch gezielt Fördermittel in Österreich
Förderzeitraum: seit 2022
Nicht öffentlich zugängliche Ladestationen für Elektrofahrzeuge – Kommunen
Förderzeitraum: 19.07.2022 – 31.12.2022
Richtlinie über die Gewährung von Zuschüssen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und/oder des Freistaats Thüringen zur Förderung der Sicherung und Gewinnung von hochqualifiziertem Personal für Forschung und Entwicklung und Innovationen (FTI-Thüringen PERSONEN)
Förderzeitraum: 05.09.2022 – 31.12.2023

Neueste Beiträge

Kontaktieren
Sie uns!

Unsere Mitarbeiter informieren Sie gerne. Unsere Vergütung ist erfolgsorientiert!