Förderung der dualen Ausbildung zur Bewältigung von Auswirkungen der Corona-Pandemie

Förderung der dualen Ausbildung zur Bewältigung von Auswirkungen der Corona-Pandemie

Förderung der dualen Ausbildung zur Bewältigung von Auswirkungen der Corona-Pandemie

Förderzeitraum: 01.08.2020-31.12.2020
pixabay.3213915-1024x724-1

 

Die Corona-Pandemie ist Auslöser für Unternehmensinsolvenzen, durch die zunehmend auch Auszubildende betroffen sind, die ihren Ausbildungsplatz verlieren.

Ziel der Förderung ist es kleine und mittlere Unternehmen in Schleswig-Holstein zu fördern und frühzeitig beendete Ausbildungsverhältnisse weiterzuführen; es soll jungen Erwachsenen ermöglicht werden ihren Berufsabschluss erfolgreich zu absolvieren.

Förderungen der EU, bzw. des Bundes sind übergeordnet und sollten vorher beantragt werden.

Die Bereitstellung von Ausbildungsplätzen für Auszubildende aus Insolvenzbetrieben wird mit einem einmaligen Zuschuss von 2.000 € unterstützt. Außerdem werden Zuwendungen zur Ausbildungsvergütung gewährt.

Fördermittelberatung unter +49 821 455485-0

Bildquelle: Pixabay 3213915 (lizenzfrei)

 

Nicht das passende Programm für Sie? Weitere Förderprogramme finden Sie hier: Förderprogramme Schleswig-Holstein

Weitere Beiträge

Subventa vermittelt nun auch gezielt Fördermittel in Österreich
Förderzeitraum: seit 2022
Nicht öffentlich zugängliche Ladestationen für Elektrofahrzeuge – Kommunen
Förderzeitraum: 19.07.2022 – 31.12.2022
Richtlinie über die Gewährung von Zuschüssen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und/oder des Freistaats Thüringen zur Förderung der Sicherung und Gewinnung von hochqualifiziertem Personal für Forschung und Entwicklung und Innovationen (FTI-Thüringen PERSONEN)
Förderzeitraum: 05.09.2022 – 31.12.2023

Neueste Beiträge

Kontaktieren
Sie uns!

Unsere Mitarbeiter informieren Sie gerne. Unsere Vergütung ist erfolgsorientiert!