ELER – Europäischer Landwirtschaftsfonds

ELER – Europäischer Landwirtschaftsfonds

ELER: Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums

Der ELER (Europäischer Landwirtschaftsfonds für Entwicklungen im ländlichen Raum) ist ein Basisinstrument der EU für die Agrar-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaftspolitik. In dieser Hinsicht ergänzt er die GAP (Gemeinsame Agrarpolitik), Instrumente der Kohäsionspolitik wie EFRE, ESF und KF sowie den EMFF (Fonds für gemeinsame Fischereipolitik der EU-Mitgliedsstaaten).Der ELER finanziert als Ko-Instrument den Wissenstransfer und Informationsmaßnahmen in der EU, Vertretungs-, Beratungs- und Betriebsführungsdienste, Qualitätsregelungen für Agrarerzeugnisse sowie Investitionen in materielles Vermögen. Auch nach Naturkatastrophen werden für den Wiederaufbau des geschädigten landwirtschaftlichen Produktionspotenzials ELER-Mittel genutzt. Sein Hauptaugenmerk liegt auf der Entwicklung der Betriebe im Land- und Forstwirtschaftssektor, welche die meisten Zuschüsse des ELER erhalten.

Zuschusshöhe: bis zu 85%

Frist: bis Ende 2022

Weitere Beiträge

Energie- und Ressourceneffizienz in der Wirtschaft – Zuschuss: Novellierung 2021
Förderzeitraum: ab 01.11.2021
Aufruf zur Antragseinreichung zur Förderung von öffentlich zugänglichen Wasserstofftankstellen im Straßenverkehr mit Schwerpunkt Nutzfahrzeuge
Förderzeitraum: 19.10.2021-31.01.2022
Ausblick: Novellierung der Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft (EEW) - Förderwettbewerb Energie- und Ressourceneffizienz
Förderzeitraum: ab 01.11.2021

Neueste Beiträge

Kontaktieren
Sie uns!

Unsere Mitarbeiter informieren Sie gerne. Unsere Vergütung ist erfolgsorientiert!