Hausbankprinzip

Das Hausbankprinzip besagt, dass Anträge für Förderdarlehen nicht direkt bei den Förderinstituten wie z.B. der NBank, sondern bei der Hausbank des Antragstellers eingereicht werden. Die Hausbank – in der Regel die Bank, bei der der Kreditnehmer sein Hauptgeschäftskonto führt – prüft die Bonität und leitet den Antrag zusammen mit ihrer Empfehlung an die Förderinstitution weiter. Dies vereinfacht den Prozess und nutzt die bestehende Beziehung zwischen Unternehmen und Bank.

Vorteile des Hausbankprinzips

  • Einfacher Zugang zu Fördermitteln: Das Hausbankprinzip vereinfacht den Zugang zu Förderdarlehen, da Kreditnehmer ihre gewohnte Bankbeziehung nutzen können.
  • Individuelle Beratung: Unternehmen profitieren von der Beratung durch ihre Hausbank, die mit ihren finanziellen Verhältnissen vertraut ist und passende Förderprodukte empfehlen kann.
  • Effizienz: Die Abwicklung über die Hausbank beschleunigt den Prozess der Kreditvergabe, da die Banken die erforderlichen Unterlagen und Bonitätsprüfungen übernehmen.

Funktionieren des Hausbankprinzips

Der Prozess beginnt, wenn ein Kunde einen Kreditantrag bei seiner Hausbank stellt. Die Bank prüft die Kreditwürdigkeit und füllt zusammen mit dem Kunden – tlw. zusammen mit Fördermittelberatungen wie der Subventa – den Förderantrag aus. Nach der internen Prüfung leitet sie den Antrag an das zuständige Förderinstitut weiter. Bei positiver Bewertung übernimmt die Förderbank einen Teil des Risikos, wodurch die Hausbank eher bereit ist, den Kredit zu gewähren.

Optimale Nutzung des Hausbankprinzips

Um das Hausbankprinzip optimal zu nutzen, sollten Kreditnehmer:

  • Ihre Geschäftsbeziehung zur Hausbank pflegen und regelmäßig über ihre geschäftlichen Entwicklungen informieren.
  • Sich über die verfügbaren Förderprogramme informieren und gezielt nach solchen fragen, die zu ihrem Vorhaben passen.
  • Alle erforderlichen Unterlagen sorgfältig vorbereiten und der Hausbank präsentieren, um den Antragsprozess zu beschleunigen.

Das Hausbankprinzip ist ein essenzieller Bestandteil des Förderdarlehensystems in Deutschland. Es ermöglicht einen effizienten und kundenfreundlichen Zugang zu finanziellen Mitteln, die für die Realisierung von Projekten, Innovationen oder die Gründung von Unternehmen entscheidend sein können. Indem Sie die Vorteile dieses Prinzips nutzen, können Sie die Chancen auf eine erfolgreiche Finanzierung Ihres Vorhabens erheblich verbessern.

Weitere Beiträge

ENIN – Emissionsfreie Nutzfahrzeuge und Infrastruktur 10. Ausschreibung (Sonderfahrzeuge N2 und N3 ab 3,5 t)
Förderzeitraum: 17.07.2024 – 18.09.2024
ENIN – Emissionsfreie Nutzfahrzeuge und Infrastruktur 10. Ausschreibung (N2 und N3 ab 3,5 t)
Förderzeitraum: 17.07.2024 – 18.09.2024
ENIN – Emissionsfreie Nutzfahrzeuge und Infrastruktur 9. Ausschreibung (N1 bis 3,5 t)
Förderzeitraum: 17.07.2024 – 18.09.2024

Neueste Beiträge

Kontaktieren
Sie uns!

Unsere Mitarbeiter informieren Sie gerne. Unsere Vergütung ist erfolgsorientiert!