Refinanzierung

Refinanzierung – übersetzt „Wiederfinanzierung“ ist die Beschaffung von Geldmitteln durch Geschäftsbanken, um wiederum Kredite vergeben oder Investitionen tätigen zu können. Beispiele für Refinanzierung:

  • Rediskontierung von Wechseln
  • Aufnahme von Lombardkrediten
  • Aufnahme von Krediten am Geldmark oder Kapitalmarkt
  • Einlagen (Universalbanken)
  • Sparbriefe (Universalbanken)
  • Bankschuldverschreibungen (Universalbanken)
  • Pfandbriefe (Hypothekenbanken)
  • Kommunalobligationen (Hypothekenbanken)

Die Refinanzierung hat allgemein den Zweck, die Ausgaben für Investitionen bzw. das Aktivgeschäft liquiditätstechnisch zu decken.

Weitere Beiträge

Förderaufruf „Klimaneutrale Wärme und Kälte“ im 7. Energieforschungsprogramm
Förderzeitraum: 07.10.2022 – 28.02.2023
Österreich: Investitionszuschuss nach dem Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG) für Photovoltaikanlagen und Stromspeicher
Förderzeitraum: 18.10.2022 – 29.11.2022
Subventa vermittelt nun auch gezielt Fördermittel in Österreich
Förderzeitraum: seit 2022

Neueste Beiträge

Kontaktieren
Sie uns!

Unsere Mitarbeiter informieren Sie gerne. Unsere Vergütung ist erfolgsorientiert!