Hamburger Kleinstkreditprogramm: Gründung von Kleinstunternehmen durch Erwerbslose (01.01.2019 – 31.12.2019)

Hamburger Kleinstkreditprogramm: Gründung von Kleinstunternehmen durch Erwerbslose (01.01.2019 – 31.12.2019)

Hamburger Kleinstkreditprogramm: Gründung von Kleinstunternehmen durch Erwerbslose (01.01.2019 – 31.12.2019)

Hamburg / Johann Daniel Lawaetz-Stiftung, Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg)

Die Freie und Hansestadt Hamburg fördert die Gründung von gewerblichen und freiberuflichen Kleinstunternehmen durch Erwerbslose oder von Erwerbslosigkeit Bedrohte, sowie von diesen gegründete Unternehmen. Diese Förderung gilt bis zu vier Jahre nach der Gründung, welche durch Investitions- und Betriebsmitteldarlehen gezielt unterstützt werden sollen.

Die Förderung in Form eines Darlehens umfasst bis zu 17.500 EUR pro Person und bis zu 35.000 EUR pro Unternehmen, wenn zwei Personen ein gemeinsames Unternehmen gründen. Bei Nachweis eines Ausbildungs- oder Beschäftigungsverhältnisses ist ein Rest- oder Teilschulderlass in Höhe von bis zu 3.500 EUR möglich.

 

Nicht das passende Programm für Sie? Weitere Förderprogramme finden Sie hier: Förderprogramme Hamburg

Weitere Beiträge

Subventa vermittelt nun auch gezielt Fördermittel in Österreich
Förderzeitraum: seit 2022
Nicht öffentlich zugängliche Ladestationen für Elektrofahrzeuge – Kommunen
Förderzeitraum: 19.07.2022 – 31.12.2022
Richtlinie über die Gewährung von Zuschüssen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und/oder des Freistaats Thüringen zur Förderung der Sicherung und Gewinnung von hochqualifiziertem Personal für Forschung und Entwicklung und Innovationen (FTI-Thüringen PERSONEN)
Förderzeitraum: 05.09.2022 – 31.12.2023

Neueste Beiträge

Kontaktieren
Sie uns!

Unsere Mitarbeiter informieren Sie gerne. Unsere Vergütung ist erfolgsorientiert!