Innovationen für die digitale Transformation in der Lebensmittelwirtschaft (Stand: 10.01.2019)

Innovationen für die digitale Transformation in der Lebensmittelwirtschaft (Stand: 10.01.2019)

Innovationen für die digitale Transformation in der Lebensmittelwirtschaft (Stand: 10.01.2019)

Mit dieser Förderrichtlinie sollen innovative Vorhaben der industriellen Forschung und der experimentellen Entwicklung unterstützt werden, die eine intelligente Vernetzung von Maschinen und Abläufen in der Lebensmittelindustrie mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstechnologie zum Ziel haben.

Dabei sind insbesondere folgende Potentiale der Digitalisierung förderfähig:

  • Produktion von Einzelstücken und Kleinstmengen
  • Optimierte Entscheidungsfindung mittels digitaler Innovationen
  • Wertschöpfungspotentiale, zum Beispiel durch innovative nachgelagerte Dienstleistungen
  • Flexibilisierung in Dimension wie Qualität, Zeit, Risiko, Robustheit, Preis, Umweltverträglichkeit, etc.
  • Steigerung der Ressourcenproduktivität durch Optimierung der Produktionsprozesse über das gesamte Wertschöpfungsnetzwerk

Die Höhe der Zuschüsse erfolgt je nach Art und Umfang der Maßnahme.

Projektskizzen sind dem Förderträger bis zum 23.05.2019 einzureichen.

Weitere Beiträge

Subventa vermittelt nun auch gezielt Fördermittel in Österreich
Förderzeitraum: seit 2022
Nicht öffentlich zugängliche Ladestationen für Elektrofahrzeuge – Kommunen
Förderzeitraum: 19.07.2022 – 31.12.2022
Richtlinie über die Gewährung von Zuschüssen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und/oder des Freistaats Thüringen zur Förderung der Sicherung und Gewinnung von hochqualifiziertem Personal für Forschung und Entwicklung und Innovationen (FTI-Thüringen PERSONEN)
Förderzeitraum: 05.09.2022 – 31.12.2023

Neueste Beiträge

Kontaktieren
Sie uns!

Unsere Mitarbeiter informieren Sie gerne. Unsere Vergütung ist erfolgsorientiert!