Klimaschutzoffensive für den Mittelstand

Klimaschutzoffensive für den Mittelstand

Klimaschutzoffensive für den Mittelstand

Förderzeitraum: seit 15.03.2020

Ziel und Gegenstand

Mit der Klimaschutzoffensive für den Mittelstand fördert die KfW Investitionen in Maßnahmen zur Verringerung, Vermeidung und Abbau von Treibhausgasemissionen um die mittelständischen Unternehmen an die kommende EU-Taxonomie für klimafreundliche Aktivitäten heranzuführen.

Die Förderung erfolgt über zinsgünstige Darlehen in Verbindung mit einem Klimazuschuss.

Förderfähig sind Investitionen in die Errichtung, den Erwerb sowie die Modernisierung von Anlagen:

  • Herstellung klimafreundlicher Technologien, Produkte und Schlüsselkomponenten
  • Klimafreundliche Produktionsverfahren
  • Erzeugung von Strom, Wärme und Kälte aus Erneuerbaren Energien
  • Stromverteilnetze und Erzeugung von Strom, Wärme und Kälte aus Abwärme und Gas
  • Verteilnetze Abwärmenutzung und Fernwärme/-kälte
  • Energiespeicher
  • Herstellung von Biomasse, Biogas und Biokraftstoffen
  • Wasser-, Abwasser- und Abfall­management
  • Kohlenstoffdioxid Transport/Speicherung
  • Nachhaltige Mobilität

Art und Höhe der Fördermittel

Zinsverbilligte Darlehen i.V.m. Zuschuss bis zu 6%

Weitere Beiträge

Förderaufruf „Klimaneutrale Wärme und Kälte“ im 7. Energieforschungsprogramm
Förderzeitraum: 07.10.2022 – 28.02.2023
Österreich: Investitionszuschuss nach dem Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG) für Photovoltaikanlagen und Stromspeicher
Förderzeitraum: 18.10.2022 – 29.11.2022
Subventa vermittelt nun auch gezielt Fördermittel in Österreich
Förderzeitraum: seit 2022

Neueste Beiträge

Kontaktieren
Sie uns!

Unsere Mitarbeiter informieren Sie gerne. Unsere Vergütung ist erfolgsorientiert!