Klimaschutz durch Radverkehr

Klimaschutz durch Radverkehr

Klimaschutz durch Radverkehr

Förderzeitraum: 11.02.2022 - 15.11.2024
bicycles-g290f40c09_1920

Der Klimaschutzplan 2050 gilt in Deutschland als Leitlinie für die Gestaltung unterschiedlicher Klimaschutzmaßnahmen in verschiedenen Handlungsfeldern. Eine konkrete Maßnahme aus dem Klimaschutzplan ist hierbei die Stärkung des Radverkehrs, weswegen eine neue Richtlinie nun Vorhaben zur Erschließung von Minderungspotentialen im Radverkehr unterstützen soll. Ziel ist es, mit diesen Investitionen nicht nur die Einsparung von Treibhausgasemissionen (THG) zu beschleunigen, sondern auch das Rad als individuelles Verkehrsmittel zu stärken.

 

Grundsätzlich werden mit dieser Richtlinie investive Maßnahmen in die Umgestaltung des Straßenraums und die Errichtung von Radverkehrinfrastruktur gefördert. Hierbei sind nur Maßnahmen förderfähig, deren Klimaschutzwirkung über die bestehenden gesetzlichen Anforderungen hinausgehen. Der innovative Charakter der Projekte wird über folgende Indikatoren bewertet:

  • Beitrag zur Minderung der THG
  • Hohe Fördermittel- und Kosteneffizienz
  • Maßnahmen werden integriert geplant und umgesetzt

 

Antragsberechtigt sind juristische Personen des privaten und öffentlichen Rechts.

 

 

Fördermittel: Zuschuss bis zu 75 %

 

Fördermittelberatung unter +49 821 455485-0

 

 

Bild von Picography auf Pixabay

Weitere Beiträge

Gründach-Förderrichtlinie der Stadt Leipzig
Förderzeitraum: ganzjährig unter Haushaltsvorbehalt
Richtlinie zur Förderung von Projekten im Rahmen des Programms „Nachhaltig im Beruf – zukunftsorientiert ausbilden (NIB)“
Förderzeitraum: 27.01.2023 – 17.04.2023
Förderung von Projekten im Rahmen der Material-Hub-Initiative „Ressourcensouveränität durch Materialinnovationen“ Modul 1 – Materialien für Prozesseffizienz
Förderzeitraum: 08.12.2022 – 31.03.2023

Neueste Beiträge

Kontaktieren
Sie uns!

Unsere Mitarbeiter informieren Sie gerne. Unsere Vergütung ist erfolgsorientiert!