Förderprogramm zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des rheinland-pfälzischen Gastgewerbes vor dem Hintergrund der Folgen der COVID-19-Pandemie

Förderprogramm zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des rheinland-pfälzischen Gastgewerbes vor dem Hintergrund der Folgen der COVID-19-Pandemie

Förderprogramm zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des rheinland-pfälzischen Gastgewerbes vor dem Hintergrund der Folgen der COVID-19-Pandemie

Förderzeitraum: 01.01.2021 – 31.12.2023
pixabay.3453860-1

Um die Auswirkungen der Corona-Pandemie für das Gastgewerbe in Rheinland-Pfalz zu bewältigen, soll mit diesem Förderprogramm die Wettbewerbsfähigkeit und Zukunftssicherheit gestärkt werden.

Gefördert werden folgende Investitionsvorhaben:

  • Errichtung neuer gastgewerblicher Betriebe
  • Erweiterung bestehender gastgewerblicher Betriebe (Ausbau, Neuaufsetzung, Angebotsumstellung und –erweiterung)

Antragsberechtigt sind gastgewerbliche kleine und mittlere Unternehmen (KMU), mit Sitz in Rheinland-Pfalz. Auch Pächter, die die Investitionsmaßnahmen durchführen, sind antragsberechtigt.

Fördermittel: Zuschuss in Höhe von bis zu 20 % für kleine und bis zu 10 % für mittlere Unternehmen.

Fördermittelberatung unter +49 821 455485-0

Bild von analogicus auf Pixabay

Weitere Beiträge

Subventa vermittelt nun auch gezielt Fördermittel in Österreich
Förderzeitraum: seit 2022
Nicht öffentlich zugängliche Ladestationen für Elektrofahrzeuge – Kommunen
Förderzeitraum: 19.07.2022 – 31.12.2022
Richtlinie über die Gewährung von Zuschüssen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und/oder des Freistaats Thüringen zur Förderung der Sicherung und Gewinnung von hochqualifiziertem Personal für Forschung und Entwicklung und Innovationen (FTI-Thüringen PERSONEN)
Förderzeitraum: 05.09.2022 – 31.12.2023

Neueste Beiträge

Kontaktieren
Sie uns!

Unsere Mitarbeiter informieren Sie gerne. Unsere Vergütung ist erfolgsorientiert!