Zukunftszentren – Unterstützung von KMU, Beschäftigten und Selbstständigen zur Bewältigung der digitalen Transformation

Zukunftszentren – Unterstützung von KMU, Beschäftigten und Selbstständigen zur Bewältigung der digitalen Transformation

Zukunftszentren - Unterstützung von KMU, Beschäftigten und Selbstständigen zur Bewältigung der digitalen Transformation

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) fördert mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds (ESF) kleine und mittlere Unternehmen (KMU), ihre Beschäftigten sowie Selbstständige in den Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen bei der Erprobung innovativer Gestaltungsansätze im Bereich der digitalen Transformation.

Gefördert werden folgende Handlungsschwerpunkte:

  • Regionales Zukunftszentrum (RZ): Aufbau jeweils eines RZ in den fünf Bundesländern mit jeweils drei Modulen: Wissenspool, Beratung und Erprobung innovativer Lehr-Lernkonzepte,
  • Zentrum digitale Arbeit (ZdA): Aufbau eines ZdA mit den beiden Modulen Think-Tank und Wissenstransfer,
  • Haus der Selbstständigen (HdS) mit den drei Modulen Wissenspool und Wissenstransfer, Beratung und Schlichtung sowie Erprobung innovativer Lehr-Lernkonzepte.

Ziel ist es, die Selbstlern- und Gestaltungskompetenz der drei Zielgruppen in den Transformationsprozessen zu fördern und ihre Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten und zu stärken.

Art und Höhe der Fördermittel

Zuschüsse:

Regionales Zukunftszentrum – bis zu 90% der förderfähigen Kosten, max. 5,8 Mio. €

Zentrum digitale Arbeit – bis zu 90% der förderfähigen Kosten, max. bis zu 4,5 Mio. €

Haus des Selbstständigen – bis zu 90% der förderfähigen Kosten, max. bis zu 6,3 Mio. €

 

 

Weitere Beiträge

Subventa vermittelt nun auch gezielt Fördermittel in Österreich
Förderzeitraum: seit 2022
Nicht öffentlich zugängliche Ladestationen für Elektrofahrzeuge – Kommunen
Förderzeitraum: 19.07.2022 – 31.12.2022
Richtlinie über die Gewährung von Zuschüssen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und/oder des Freistaats Thüringen zur Förderung der Sicherung und Gewinnung von hochqualifiziertem Personal für Forschung und Entwicklung und Innovationen (FTI-Thüringen PERSONEN)
Förderzeitraum: 05.09.2022 – 31.12.2023

Neueste Beiträge

Kontaktieren
Sie uns!

Unsere Mitarbeiter informieren Sie gerne. Unsere Vergütung ist erfolgsorientiert!