„Technologieoffensive Wasserstoff“ – Forschungsförderung des BMWi im 7. Energieforschungsprogramm

„Technologieoffensive Wasserstoff“ – Forschungsförderung des BMWi im 7. Energieforschungsprogramm

„Technologieoffensive Wasserstoff“ – Forschungsförderung des BMWi im 7. Energieforschungsprogramm

Förderzeitraum: 15.12.2020-30.04.2021
pixabay.1004250-1024x682-1

Die Bundesregierung hat die Nationale Wasserstoffstrategie verabschiedet und will damit den Zielen des Pariser Klimaabkommens und dem der Treibhausgasneutralität gerecht werden.

Der Energieträger Wasserstoff soll als eine wichtige Dekarbonisierungsoption ausgebaut werden und eine CO2-freie Wasserstoffproduktion und –verwendung schaffen.

Im Rahmen der Forschungsförderung werden in folgende Forschungsbereichen gefördert:

  • Erzeugung von Wasserstoff
  • Wasserstoffinfrastruktur – Speicherung und Transport
  • Wasserstoffnutzung
  • Standardisierung und Qualitätsmanagement
  • Systemanalytische Aspekte

Antragsberechtigt sind gewerbliche Unternehmen, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen.

Fördermittel in Form von Zuschüssen i.d.R. bis zu 50 % für Unternehmen

Eine Projektskizze ist bis zum 30.04.2021 einzureichen.

Fördermittelberatung unter +49 821 455485-0

Bildquelle: Pixabay 1004250 (lizenzfrei)

Weitere Beiträge

Förderaufruf „Klimaneutrale Wärme und Kälte“ im 7. Energieforschungsprogramm
Förderzeitraum: 07.10.2022 – 28.02.2023
Österreich: Investitionszuschuss nach dem Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG) für Photovoltaikanlagen und Stromspeicher
Förderzeitraum: 18.10.2022 – 29.11.2022
Subventa vermittelt nun auch gezielt Fördermittel in Österreich
Förderzeitraum: seit 2022

Neueste Beiträge

Kontaktieren
Sie uns!

Unsere Mitarbeiter informieren Sie gerne. Unsere Vergütung ist erfolgsorientiert!