Klimaschutzverträge

Klimaschutzverträge

Förderzeitraum: 06.06.2023 – Ende noch nicht festgelegt
Handshake,Farmer,Wheat.,Business,Partnership,Agriculture,Concept.,Silhouette,Two,Farmers

Das Finanzierungsprogramm „Klimaschutzverträge“ unterstützt Industrieunternehmen dabei, in grüne Produktionsanlagen zu investieren, die sich sonst nicht lohnen würden (zum Beispiel in der Stahl-, Zement-, Papier- oder Glasindustrie). Dadurch werden sofort große Mengen an Treibhausgasen eingespart.

 

Mit dem Konzept der CO2-Differenzverträge sollen Klimaschutzverträge die Mehrkosten ausgleichen, die Unternehmen in emissionsintensiven Sektoren durch den Bau oder die Umstellung von Anlagen auf umweltfreundlichere Anlagen (CAPEX) und den Betrieb (OPEX) im Vergleich zu herkömmlichen Anlagen entstehen.

 

Antragsberechtigt sind Unternehmen, einschließlich Kommunen, kommunale Eigenbetriebe, kommunale Unternehmen und kommunale Zweckverbände, soweit sie wirtschaftlich tätig sind. Mehrere Antragsteller können ein Konsortium bilden, wenn sie beabsichtigen, gemeinsam ein oder mehrere förderfähige Produkte in Deutschland herzustellen.

 

Fördermittel:

  • der Bieter ermittelt seine Finanzierungslücke, indem er die ökonomische Berechnung eines konventionellen Systems mit der eines ökologischen Systems vergleicht;
  • auf dieser Grundlage gibt er ein Angebot innerhalb der vorgegebenen Parameter (z.B. Referenzanlage, Energieträger, Maximalgebot) ab;
  • die zentralen Preisparameter werden dynamisiert, sodass die Förderhöhe automatisch angepasst wird. Dadurch haben die Unternehmen wesentlich weniger Preisrisiken und gleichzeitig werden Staatsausgaben minimiert

 

Fördermittelberatung unter +49 821 455485-0

 

Bild von maxim ibragimov

Weitere Beiträge

aws Building(s) Tomorrow - Funding Programm zur Förderung von radikalen und disruptiven Innovationen im Gebäudesektor
Förderzeitraum: 22.02.2024 – 22.05.2024
Förderbekanntmachung „Geschäftsmodelle und Pionierlösungen für besseres Lernen und Arbeiten – 2. Call“ im Rahmen des Innovationsprogramms für Geschäftsmodelle und Pionierlösungen (IGP)
Förderzeitraum: 19.02.2024 – 30.04.2024
Modul 4: Energie- und ressourcenbezogene Optimierung von Anlagen und Prozessen (Premiumförderung) im Rahmen der Novellierung der Bundesförderung für Energie- und Ressourceneffizienz in der Wirtschaft (EEW 2024)
Förderzeitraum: 15.02.2024 – 31.12.2028

Neueste Beiträge

Kontaktieren
Sie uns!

Unsere Mitarbeiter informieren Sie gerne. Unsere Vergütung ist erfolgsorientiert!